“Mein persönlicher Reisebegleiter”
Unternehmen
Service
Kontakt Metropolitan Broadway Reisen Inhaber: Sascha Nauen Kahle Heide 20 41069 Mönchengladbach Deutschland Telefon: +49 (0) 2161 5734 230 Telefax: +49 (0) 2161 5734 231 web: www.nyc-reisen.de email: s.nauen@nyc-reisen.de E-Post: sascha.nauen@epost.de
   Servicetelefon:   04841 9370 133   Mo-Fr 12-16 Uhr
   Servicetelefon:   +49 (0) 2161 5734 230   Mo-Fr 10-20 Uhr
Tuck Everlasting Erste Voraufführung: 19. 3. 2016 Premiere: 17. 4. 2016 Letzte Aufführung: Noch Offen Aufführungszeiten: Noch Offen Aufführungsdauer: Noch Offen Genre:  Musical Theater:  Noch Offen Darsteller: Noch Offen Regie: Casey Nicholaw Choreographie: Casey Nicholaw Liedtexte: Nathan Tysen Musik: Chris Miller Buch: Claudia Shear Das neueste Musicalprojekt vom Book of Mormon-Regisseur Casey Nicholaw ist „Tuck Everlasting”. Eine Adaption des Bestseller- Romans von Natalie Babbitt, das auch mehrfach verfilmt wurde, zuletzt im Jahre 2002 vom Hause Disney. Im Winter 2015 erlebt das Stück im Atlanta Alliance Theatre seine Uraufführung. Die Broadway-Erstaufführung ist für den Frühling 2016 geplant. Das Theater ist noch nicht bekannt. Gleiches gilt für die Besetzung des Musikstücks. Das Musical erzählt ein Märchen für Erwachsene und Jugendliche gleichermaßen. Die junge Winnie Foster soll von ihren Eltern in ein Internat geschickt werden und flüchtet daraufhin aus dem behüteten Elternhaus in den Wald. Hier trifft sie auf die Familie Tuck, die sie bei sich aufnimmt und bei der sie sich in Jesse verliebt. Die Familie vermutet higegen eine Entführung und macht sich auf die Suche nach ihrer Tochter. Die Eltern der Familie Tuck werden von der Polizei gestellt. Die Söhne der Familie können fliehen. Winnie erfährt von dem Geheimnis, dass es im Wald eine Quelle gibt, die ewiges Leben gewährt. Jesse und Winnie trennen sich in dem Glauben, dass Winnie genauso wie Jesse aus der Quelle trinken wird, doch Winnie verliert den Mut und es siegt ihre Angst vor einem nicht enden wollenden Leben. Als Jesse zurück zu Winnie kommen will, kann er nur noch traurig ihren Grabstein finden.
Something Rotten! Erste Voraufführung: 23. 3. 2015 Premiere: 22. 4. 2015 Letzte Aufführung: Noch Offen Aufführungszeiten: dienstags und donnerstags 19 Uhr, mittwochs 14 Uhr und 20 Uhr, freitags 20 Uhr, samstags 14 Uhr und 20 Uhr, sowie 15 Uhr Aufführungsdauer: 2 Stunden, 30 Minuten, inklusive einer Pause Genre:  Musicalkomödie Theater: St. James Theatre 246 West 44th Street New York, New York 10036 USA Darsteller: Christian Borle, Brian d'Arcy James, John Cariani, Heidi Blickenstaff und weitere Regie: Casey Nicholaw Choreographie: Casey Nicholaw Liedtexte und Musik: Wayne Kirkpatrick und Karey Kirkpatrick Buch: Karey Kirkpatrick und John O'Farrell Das Musical Something Rotten! Ist jung, frisch und unverbraucht, original und doch ist es eine Komödie der 90er. Der 90er des 16. Jahrhunderts. Genaugenommen ist es eine Musicalkomödie über die Bühne Shakespeares, an die sich hier das künstlerische Team herantraut. Nach der Mitarbeit an den Stücken The Book of Mormon (Tony Award), Aladdin und Avenue Q ist dies die neueste Inszenierung des Regisseurs und Choreographen Casey Nicholaw. Die Musik und die Liedtexte stammen von Wayne und Karey Kirkpatrick, die mit diesem Musical ihr Debut am Broadway geben. In dem Musical über ein Musical verzweifeln die Brüder Nick und Nigel Bottom daran, einen erfolgreichen Hit zu schreiben. Allgegenwärtig ist der erfolgreiche Renaissance-Rockstars, bekannt als „The Bard“. Von Wahrsager prophezeit, erkennen sie, dass die Zukunft in gleichzeitigem Gesang, Tanz und Schauspiel liegt. Nick und Nigel wollen nun das weltweit erste Musical erfolgreich auf die viktorianische Bühne bringen. Dass dieses komische Unterfangen nicht geradlinig funktionieren kann liegt auf der Hand.
The Phantom of the Opera Erste Voraufführung: 9.1. 1988 Premiere: 26.1. 1988 Letzte Aufführung: offen Aufführungszeiten: montags, mittwochs bis samstags 20 Uhr, dienstags 19 Uhr, donnerstags und samstags 14 Uhr Aufführungsdauer: 2 Stunden, 30 Minuten, inklusive einer fünfzehnminütigen Pause Genre: Musical Theater: Majestic Theatre 247 West 44th Street New York, NY 10036 USA Regie: Harold Prince  Choreographie: Gillian Lynne  Liedtexte: Charles Hart Musik: Andrew Lloyd Webber Buch: Richard Stilgoe und Andrew Lloyd Webber Das Phantom der Oper ist das erfolgreichste Musical von Andrew Lloyd Webber und mittlerweile dass am längsten durchgehend gespielte Theaterstück am Broadway. Die Premiere am Londoner WestEnd war allerdings noch früher im Jahre 1986. Insgesamt haben schon über 100 Millionen Zuschauer das Stück gesehen und auch wenn es nun nicht die neueste Inszenierung am Broadway ist, so ist es immer noch die Möglichkeit einen einzigartigen inspirierenden Theaterabend zu erleben. Erzählt wird die Geschichte vom Chormädchen Christine, die zum Opernstar aufsteigen möchte und von einem geheimnisvollen Mann in der Pariser Oper angehimmelt wird. In den Katakomben der Oper treffen sich die hübsche Christine und das Phantom der Oper, wo sich zeigen wird, ob sie sich befreien kann. 
On The Town (New York, New York) Erste Voraufführung: 20.9. 2014 Premiere: 16.10. 2014 Letzte Aufführung: 6.9. 2015 Aufführungszeiten: dienstags und donnerstags 19 Uhr; mittwochs, freitags und samstags 20 Uhr, sowie mittwochs 14 Uhr und sonntags 15 Uhr; Aufführungsdauer: 2 Stunden, 35 Minuten, inklusive einer fünfzehnminütigen Pause Genre: Musical Theater: Lyric Theatre (zuvor Foxwoods Theatre) 213 West 42nd Street New York, NY 10036 USA Regie: John Rando Choreographie: Joshua Bergasse Liedtexte: Betty Comden und Adolph Green Musik: Leonard Bernstein Buch: Betty Comden und Adolph Green   Das klassisch-jazzige Musical On The Town von Leonard Bernstein ist nicht nur sein erstes Musical sondern auch eine unsterbliche Hommage an die Stadt die niemals schläft. Zu den unvergessenen Liedern gehört New York, New York (unter diesen Titel wurde das Musical in Deutschland aufgeführt, es ist im Übrigen nicht zu verwechseln mit den gleichnamigen Titel aus dem Film New York, New York aus dem Jahre 77) oder Come Up to My Place sowie viele weitere bekannte Lieder. Die Broadway- Premiere erlebte dieses Musical im Adelphi Theatre am 28. Dezember 1944. Dort wurde es insgesamt 436-mal aufgeführt. Regie übernimmt der mit einem Tony Award (2002: Urinetown) ausgezeichnete Regisseur John Rando, der zuletzt 2012 A Christmas Story The Musical in New York inszenierte. Zu seinen größten Misserfolgen gehörte im Übrigen die Broadway-Erstaufführung von Tanz der Vampire im Jahre 2002. Die Produktion wurde nach nur sieben Wochen wieder abgesetzt. Begleitet werden die Darstellerinnen und Darsteller auf der Bühne von einem überragenden 28-köpfigen Orchester, dass die musikalische Liebeserklärung an den Big Apple jede Aufführung live vertont. In On The Town erleben drei junge Seeleute einen abwechslungsreichen und spektakulären Landgang in New York. In der Endphase des zweiten Weltkrieges dürfen sie in der Stadt, die niemals schläft, 24 Stunden an Land genießen. Ihren Hormonen geschuldet suchen sie zunächst weibliche Errungenschaften, die nach und nach auch alle drei finden. Am Ende heißt es aber auch schon wieder Abschied nehmen, wobei am Pier die Ankunft der nächsten Seeleute zu erwarten ist.
On The Twentieth Century Erste Voraufführung: 12.2. 2015 Premiere: 12.3. 2015 Letzte Aufführung: 19.7. 2015 Aufführungszeiten: dienstags bis samstags   20 Uhr, mittwochs, samstags und sonntags      14 Uhr Aufführungsdauer: 2 Stunden, 30 Minuten, inklusive einer Pause Genre: Musical Theater: American Airlines Theatre 227 West 42nd Street New York, NY 10036 USA Darsteller: Kristin Chenoweth und Peter Gallagher Regie: Scott Ellis Choreographie: Warren Carlyle Liedtexte: Betty Comden und Adolph Green Musik: Cy Coleman Buch: Betty Comden und Adolph Green Das klassische Cy Coleman-Musical On The Twentieth Century aus dem Jahre 1978 ist eine Produktion der nicht-kommerziellen Roundabout Theatre Company und spielt eine begrenzte Laufzeit von Mitte Februar bis Anfang Juli 2015. Zu der prominenten Besetzung des Musicals gehört die Tony-Award-Preisträgerin Kristin Chenoweth, die vor allem durch ihre Interpretation der Rolle Glinda in Wicked bewundert und geliebt wird. Regie führt der erfahrene Scott Ellis, der auch stellvertretender künstlerischer Leiter der Roundabout Theatre Company ist. Die Musical-Vorlage ist das gleichnamige Drama von Ben Hecht und Charles MacArthur, das wiederum von dem nie aufgeführten Schauspiel Napoleon of Broadway von Charles B. Millholland inspiriert wurde. In der Musical-Komödie geht es um Liebe, Glück und Erfolg. In einem Luxus-Reisezug von Chicago nach New York City treffen der Theaterproduzent Oscar Jaffe auf den Hollywoodstar Lily Garland und versucht sie von der Übernahme einer Rolle zu überzeugen. Einziges Manko, der geplante Film existiert gar nicht. Hierbei benötigt Oscar wohl die gesamte Zugstrecke um mit Charme und Charisma die glamouröse Diva für dieses Projekt zu gewinnen.
School of Rock   Erste Voraufführung: 2. 11. 2015 Premiere: 6. 12. 2015 Letzte Aufführung: Noch Offen   Aufführungszeiten: Noch Offen Aufführungsdauer: Noch Offen Genre:  Musical Theater: Winter Garden Theatre  1634 Broadway New York, New York 10019 USA Regie: Laurence Connor Choreographie: JoAnn M. Hunter Liedtexte: Glenn Slater Musik: Andrew Lloyd Webber und Musik aus dem gleichnamigen Film Buch: Julian Fellowes Das auf den gleichnamigen Film basierende Musical „School of Rock“ erlebt im letzten Monat des Jahres 2015 seine Broadway Premiere. Zugleich ist dies das neueste Musical von Andrew Lloyd Webber. Bemerkenswert ist, dass dies erst nach Jesus Christ Superstar das zweite Musical sein wird, dass in New York seine Uraufführung erleben wird. Einer der Gründe dafür sind die vielen Kinderdarsteller die für die Inszenierung benötigt werden und die in den USA leichter zu casten sind als in London. In School of Rock versucht der gescheiterte Rock- Musiker Dewey Finn seinen Misserfolg mit der Unterrichtung einer Schulklasse zu kompensieren. Was er selbst nicht schaffte, sollen nun die jungen Nachwuchskünstler vollbringen und zu neue Stars werden. Dass er nicht legal an das Lehreramt gekommen ist, ist hierbei nur ein Hindernis auf dem steinigen Weg zum Ruhm. Mehr noch als im Film, legt Andrew Lloyd Webber Wert auf die Kinderrollen im Musical und setzt ihre Geschichten ins Zentrum der Szenen.
Wicked Erste Voraufführung: 7.10. 2003 Premiere: 30.10. 2003 Letzten Aufführung: offen Aufführungszeiten: dienstags und mittwochs    19 Uhr, donnerstags bis samstags 20 Uhr, mittwochs und samstags 14 Uhr sowie sonntags 14 Uhr und 19 Uhr Aufführungsdauer: 2 Stunden, 30 Minuten, inklusive einer fünfzehnminütigen Pause Genre: Musical Theater: Gershwin Theatre 222 West 51st Street New York, NY 10019 USA Regie: Joe Mantello Liedtexte: Stephen Schwartz Musik: Stephen Schwartz Buch: Winnie Holzman Wicked ist das zurzeit erfolgreichste Musical am Broadway. Die Musik ist bezaubernd und verlangt einiges von Darstellern, das Bühnenbild ist märchenhaft und die Handlung ist rührend und eben auch ein wenig böse, wie der Titel schon verspricht. Die Geschichte vom Zauber von Oz wird von Anfang an erzählt und so erhält man einen neuen Eindruck, der Figuren, die einem sonst erst aus den Fortsetzungswerken bekannt sind. Die Musik von Stephen Schwartz kann man am Broadway zur Zeit auch in dem Musical Pippin genießen. Die junge Elphaba erfährt schon als Kind, was es bedeutet Außenseiterin zu sein und zwar der Art, wo man nicht einmal Mitleid erhält, wie es ihrer Schwester widerfährt, die im Rollstuhl sitzt. Aber gerade das beliebteste Mädchen der Schule, Glinda, befreundet sich mit Elphaba an, wobei beide am Ende getrennte Wege gehen, da Elphaba nicht bereit ist, Kompromisse einzugehen und sich einfach nur anzupassen. Sie nutzt nun ihre Kräfte für sich selbst und löst dadurch einige unangenehme Nebenfolgen aus.
Mamma Mia! Erste Voraufführung: 5.10. 2001 Premiere: 18.10. 2001 Letzte Aufführung: 12. 9. 2015 Aufführungszeiten: montags bis samstags         20 Uhr, donnerstags und samstags 14 Uhr; Aufführungsdauer: 2 Stunden, 30 Minuten, inklusive einer fünfzehnminütigen Pause Genre: Musical
Theater: Winter Garden Theatre 1634 Broadway New York, NY 10019 USA Regie: Phyllida Lloyd  Choreographie: Anthony van Laast  Liedtexte: Benny Andersson und Björn Ulvaeus Musik: Benny Andersson und Björn Ulvaeus Buch: Catherine Johnson Mamma Mia! ist nun schon seit über 13 Jahren am Broadway zu sehen und hat dabei nichts an seinem Charme verloren. Die Musik von ABBA funktioniert perfekt zu der von Catherine Johnson geschriebenen Geschichte.  Der Ort der Handlung ist eine griechische Insel, auf die eine Mutter sich mit ihrer Tochter zurückgezogen hat und wo die Tochter nun den Weg zum Alltag antreten möchte. Da sie nicht weiß, wer ihr leiblicher Vater ist, lädt sie kurzer Hand, hinter dem Rücken ihrer Mutter, ihre damaligen Liebhaber ein, die sie mittels eines gefunden Tagebuch identifiziert hat. Auf das
Matilda Erste Voraufführung: 4.3. 2013 Premiere: 11.4. 2013 Letzte Aufführung: offen Aufführungszeiten: dienstags und donnerstags 19 Uhr, mittwochs 14 Uhr und 19:30 Uhr, freitags 20 Uhr, samstags 14 Uhr und 20 Uhr, sowie sonntags 15 Uhr Aufführungsdauer: 2 Stunden, 40 Minuten, inklusive einer Pause Genre: Kinderfreundliches Musical Theater: Sam S. Shubert Theatre 225 West 44th Street New York, NY 10036 USA Regie: Matthew Warchus Choreographie: Peter Darling Liedtexte: Tim Minchin Musik: Tim Minchin Buch: Dennis Kelly, basierend auf dem Roman von Roald Dahl Matilda ist ein neues Musical, das auf den Roman von Roald Dahl basiert. Die Produktion wurde von der Royal Shakespeare an den Broadway transferiert, wobei Regie und Choreographie die gleiche ist, wie am Londoner West End. Bei der diesjährigen Tony Award Preisverleihung, erhielt die Produktion vier Auszeichnungen und ist ohne jeden Zweifel einen Besuch wert. Erzählt wird die Geschichte von dem kleinen Mädchen Matilda, die in einem Elternhaus groß wird, das sich nicht für sie interessiert. Statt ihre Begabungen zu fördern, hält der Vater das schauen von Fernsehen für die beste Lernmethode. Auch an der Schule stößt sie auf Probleme. Zwar möchte ihre Klassenlehrerin ihre Begabung fördern, doch die kinderfeindliche Schuldirektorin, hat daran wenig Interesse. Als Matilda telekinetische Fähigkeiten an sich entdeckt, schafft sie ihre eigene Geschichte und die ihrer Umgebung zum Positiven zu verändern. Dies ist an Stück für all jene unter uns, die den Mut nicht aufgegeben haben, mit der gehörigen Portion Fantasie, sich eine schönere Welt vorzustellen. Denn jeder Veränderung bedarf nun mal der passenden Vorstellung vorweg.
überraschende Widersehen hätte die Mutter sicherlich verzichten können, auch wenn sich alte Romanzen doch noch ein wenig widerbeleben lassen. Lassen Sie sich von dieser bezaubernden Show an die Küste Griechenlands treiben und schwelgen Sie in urkomischen und romantischen Momente.
On Your Feet! Erste Voraufführung: 5.10. 2015 Premiere: 5.11. 2015 Letzte Aufführung: Offen Aufführungszeiten: montags bis samstags 20 Uhr, sowie samstags 14 Uhr; ab 19. Oktober: zusätzlich mittwochs 14 Uhr; beginnend ab dem 10. 11.: dienstags 19 Uhr, mittwochs und samstags 14 Uhr und 20 Uhr, freitags 20 Uhr, sowie sonntags 15 Uhr Aufführungsdauer: Noch Offen Genre:  Musical Theater: Marquis Theatre 1535 Broadway New York, New York 10036 USA Regie: Jerry Mitchell Choreographie: Sergio Trujillo Lieder von: Emilio und Gloria Estefan Buch: Alexander Dinelaris Das neue Musical „On Your Feet!“ behandelt das Lebend von Emilio und Gloria Estefan und wird in der Broadway-Saison 2015/16 am Broadway seine Premiere erleben. Zu den bekanntesten Liedern des Abends zählen „Rythm Is Gonna Get You“ oder „Conga“. Regie führt der zweimalige Tony-Award-Preisträger Jerry Mitchel  (Kinky Boots, La Cage Aux Follies) und die Choreographie stammt von  Sergio Trujillo (Memphis, Jersey Boys) Das Biografie-Musical zeigt das Leben und die Entwicklung der berühmten lateinamerikanischen Crossover-Musiker Emilio und Gloria Estafan. Als kubanische Immigranten beginnend, erobern sie mit ihrer Musik schnell den nordamerikanischen Kontinent und später die ganze Welt. Erleben Sie in New York nun auch die Rhythmen der 80er- Jahre Nächte Miamis.
Google+